Warum VeloMap die beste RadKarte ist!

  • Hoher Kontrast Kartendesign optimiert fuer die kleinen Displays (1.8”-4”) von Outdoor GPS. Eigenes Layout mit wenig Kontrast für Planung am PC/Desktop.
  • Straßentypen - Klar unterschiedene Farben je nach Wegart/Straße. Brücken und Tunnel hervorgehoben. Radwege und Radspuren detailliert dargestellt. Pfeile fuer Einbahnstraßen… Mehr dazu in der Kartenlegende.
  • Fahrradrelevante Informationen hervorgehoben und suchbar. Etwa Trinkwasserbrunnen, City Bike Stationen oder Fahrradshops.
  • Fahrradrouten nicht nur nach Wichtigkeit unterschiedlich NEBEN der Straße dargestellt, sondern wie auch alle anderen Dargestellten Informationen fuers Autorouting beruecksichtigt. Andere Karten zeigen zwar Fahrradrouten, lassen dafuer aber die Straße weg.
  • Navigation und Tourenplanung – Hoch ausgetüfteltes Autorouting optimiert fuer Radfahrer (Tour/Trekking) und Rennradfahrer.
  • Einfache Installation in Garmin Mapsource, Garmin Basecamp oder Qlandkarte GT um am PC Routen zu planen (dies geht durch das Autorouting auch fuer Wochentouren sehr schnell).
  • Ausfuehrliche Dokumentation – alles Wissenswerte zur Benutzung der Karten findet sich auf www.velomap.org
  • Höhenkonturlinien basierend auf viewfinderpanoramas.org Daten – integriert bei fast allen Ländern. Deutlich höhere Qualität wie die normal benutzten „void filled SRTM3" Daten.
  • "Weiße Karte" oder fehlender Fahrradweg? Jeder kann teilnehmen und die fehlenden Daten in Openstreetmap hinzufuegen. Zum wöchentlichen Kartenupdate werden immer die neuesten Daten aus Openstreetmap berücksichtigt. So werden die Karten Woche für Woche besser und kompletter. Wird eine in Openstreetmap berücksichtigte Information die für Fahrradfahrer wichtig nicht dargestellt? Einfach Kommentar schreiben und ich werde es wenn möglich einbauen.

 

Das erste mal hier, oder gerade erste Erfahrungen mit dem GPS gemacht?

Hier gibt es eine Übersicht wie man loslegt - Anfängerguide

 

Karten-Layout

Die Karten sind optimiert auf die kleinen Displays der OutdoorGPS und daher sehr Kontrastreich. Schließlich will man auch bei Licht/Schattenwechsel nich nur sicher erkennen können wo es langgeht, sondern auch wie der Wegzustand ist, oder um was für eine Straße es sich handelt. Da am Desktop die kontrastreiche Darstellung suboptimal ist, gibt es ein eigenes Layout zum planen am PC (mit Basecamp, Mapsource oder Qlandkarte GT). Genauer sieht man das an der Kartenlegende

 

 

 

Navigation

Garmin unterstützt in allen Programmen und GPS zwei Autoroutingmodi. Schnellere Zeit und Kürzere Strecke. In Verwendung mit den Velomaps, ist kürzere Strecke auch wirklich kurz (im Vergleich zu allen anderen Karten die ich ausprobiert habe), obwohl dabei versucht wird nur auf Nebenstraßen und Fahrradwegen zu routen. Mit dem Modi Schnellere Zeit, wird dagegen nach dem Motto "schönste / attraktivste" Strecke geroutet. Da man mit dem Fahrrad deutlich häufiger abbiegt als mit einem Auto, dauert die Berechnung der Route etwas länger als mit Karten für PKW. Am PC mit  Mapsource 6.16 oder Basecamp v3 funktioniert Routing ohne Viapunkte bis zu 400km.  200-300km sind immerhin auf Nuvi/Oregon/Dakota/new Generation etrex/GPSmaps möglich. Und bis zu 100km auf alten GPS wie Legend/Vista HCx obwohl primär Nebenstraßen, Fahrradwege und Fahrradrouten bevorzugt werden (etwa 30-40km wenn eine Großstadt im Weg liegt). Somit kann man mit allen modernen GPS eine Tagesroute ohne Viapunkt berechnen, auf einem Vista HCx, sollte man mit 2-3 Viapunkten auch Tagestouren am GPS selber planen können.  

Was macht Openstreetmap und damit die VeloMap besonders?

Herkömmliche topographische Karten basieren auf den Daten der Landesvermessungsämter. Deren Daten sind oft schon vor Jahrzehnten aufgenommen worden. Sie sind fuer GPS Geräte in der Lagegenauigkeit ungenügend, und vor allem fokussieren sie hautpsächlich Wanderer. Zum Rennradfahren oder Fahrradfahren fehlen aber die relevanten Informationen, damit man weiß, ob man einen Weg fahren kann oder nicht.  In Openstreetmap dagegen werden solche Daten eingetragen. Die Karten zeigen daher zusätzliche Weginformationen, wie Fahrradspuren und Fahrradwege neben Straßen , Einbahnstraßenpfeile, Fahrradrouten, Wegzustand,.....

Jeder kann Mitmachen und die Karten vebessern!:

Wenn Wege oder sonstige Daten in den Karten fehlen, dann surfe zu www.openstreetmap.org und ergänze die fehlenden Informationen, Straßen, Wege, Gleise, POI.... auf der Tagging Anleitung gibt es eine Übersicht wie man die Fahrradrelevanten Informationen in "OSM einträgt"

Für wen sind diese Karten gedacht?

Primär Fahrradfahrer und Rennradfahrer, die übersichtliche und detailreiche Fahrradkarten suchen. Umso mehr natürlich für Besitzer von Garmin GPS, oder PDA Besitzer, die Garmin Mobile XT installiert haben - welches die Karten auch benutzen kann.

Jedoch ist das Besitzen von Garmin Geräten nicht erforderlich. Neben der kostenlosen Software Garmin Basecamp oder Garmin Mapsource kann auch www.qlandkarte.org die Karten hervorragend darstellen bzw. sogar über Rasterkarten transparent darstellen (nur unterstützt es leider noch kein Autorouting).

Du bist Mountainbiker oder Wanderer und suchst Karten?

Dann bist du auf openmtbmap.org genau richtig! Die Openmtbmaps zeigen detaillierte Infos ob man etwa einen Trail nur bergab befahren kann, oder auch bergauf, und welche Schwierigkeiten man zu erwarten hat. Dazu sind die Wegeklassifizierungen noch deutlich detaillierter wie auf der VeloMap Karte. Das Autorouting dabei nicht auf Nebenstraßen, sondern MTB Strecken und Singletrails spezialisiert.

 

Sorry für keine Updates die letzen 2 Wochen

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar.

Sorry for not having updated the maps over 3 weeks now. 6 weeks ago I started to order a new code signing certificate - but I had problems fulfilling the requirements and now that since 2 weeks I have all the requirements done - Sectigo is still not validating my data. So today I decided to push updates through without signed installers and signing of other files.

This will surely cause antivirus programs and windows download shield to go havoc. I hope I can get the certificate soon but Sectigo seems unable to work with simple problems as my address once being in English translation and once in romanized script (Istanbul vs Istanmpoul) and the street number (not house or door number) once being there - once not - things which in Cyprus are confusing as every authority has it's own take on how they will publish the address.

For Mac OSx, gmapsupp.img downloads this nearly doesn't matter - but I could not change the map creation procedure to take out the .exe installers for windows so I had decided to wait hoping for a certificate being issued any day...

Well I will now restart the weekly updates - and hopefully soon be able to sign all the files that can be signed again.

 

Otherwise besides updated map data the bash/batch files had some bugs and some other minor stuff besides updated map data.

 

[:de[ Es tut mir leid, dass ich die Karten seit über 3 Wochen nicht mehr aktualisiert habe. Vor 6 Wochen habe ich begonnen, ein neues Code-Signing-Zertifikat zu bestellen - aber ich hatte Probleme, die Anforderungen zu erfüllen, und nun, da ich seit 2 Wochen alle Anforderungen erfüllt habe, validiert Sectigo meine Daten immer noch nicht. Also habe ich heute beschlossen, Updates ohne signierte Installationsprogramme und Signierung anderer Dateien zu installieren.

Dies wird sicherlich dazu führen, dass Antivirenprogramme und Windows Download Shield Chaos anrichten. Ich hoffe, dass ich das Zertifikat bald bekommen kann, aber Sectigo scheint nicht in der Lage zu sein, mit einfachen Problemen zu arbeiten, wie z.B. dass meine Adresse einmal in englischer Übersetzung und einmal in romanisierter Schrift (Istanbul vs. Istanmpoul) ist und dass die Straßennummer (nicht Haus- oder Türnummer) einmal da ist und einmal nicht - Dinge, die in Zypern verwirrend sind, da jede Behörde ihre eigene Auffassung darüber hat, wie sie die Adresse veröffentlicht.

Für Mac OSx, wo gmapsupp.img heruntergeladen wird, spielt das fast keine Rolle - aber ich konnte das Kartenerstellungsverfahren nicht ändern, um die .exe-Installationsprogramme für Windows zu entfernen, also hatte ich beschlossen zu warten, in der Hoffnung auf ein Zertifikat, das jeden Tag ausgestellt wird...

Nun, ich werde jetzt die wöchentlichen Updates neu starten - und hoffentlich bald in der Lage sein, alle Dateien, die signiert werden können, wieder zu signieren.

 

Ansonsten hatten die Bash/Batch-Dateien neben aktualisierten Kartendaten noch einige Bugs und einige andere Kleinigkeiten.

Überarbeitung von Kartenlayouts und andere Neuigkeiten – Juni 2022

Hallo zusammen - ich wünsche euch allen eine gute Outdoor/Fahrrad Saison in diesem Sommer!

 

Um euch das Biken und die Outdoor-Aktivitäten noch angenehmer zu machen, habe ich viel Zeit investiert - teilweise zusammen mit einem Grafikdesigner - um das Layout der Karten zu verbessern und schöner zu gestalten. Bisher hatte ich versucht, alle Elemente so zu gestalten, dass sie möglichst einfach zu unterscheiden sind - das hat aber dazu geführt, dass einige nicht so wichtige Dinge - wie z.B. die Unterscheidung zwischen Industrie- und Wohngebieten - zu sehr hervorstechen, während es für die meisten Menschen vor allem wichtig ist, ob man sich in der Natur oder in einem bebauten Gebiet befindet. Es ist immer noch leicht, zwischen Einkaufs-, Industrie- und Wohnvierteln zu unterscheiden - aber die verschiedenen Orte stechen nicht mehr so stark aus dem Bildschirm heraus - so dass ein besserer Kontrast zu Straßen und Wegen entsteht - also Dinge, die wirklich wichtig sind. Außerdem habe ich die Gebäude viel ähnlicher gemacht - ich denke, die alte Unterscheidung zwischen einfachen Gebäuden und solchen mit touristischer oder öffentlicher Nutzung war nicht so wichtig, als dass ich sie in einem dunkleren Grau dargestellt hätte. Mülldeponien werden jetzt nur noch in sehr hohen Details angezeigt - sie waren zu früh zu sehen. 

Außerdem werden jetzt in allen Layouts Wohnstraßen in der Auflösung 23 (300m) identisch mit der Auflösung 24 (200m und darunter) angezeigt - ich habe dies getan, um in der Auflösung 23 etwas Bildschirmplatz zu sparen, aber ich denke, es ist zu verwirrend - es erhöht den Lernaufwand beim Lesen der Karte zu sehr.

 

Die zweite große Änderung ist das Hinzufügen eines einfachen topographische Karten Layouts (nicht auf wanderer bezogen wie das hiking/wander Layout). Es zeigt keine Informationen, die man nicht in einer normalen topographischen Karte für Wanderungen erwarten würde - so ist es viel einfacher zu lesen. Ich habe daher auch die MTB-, Fahrrad- und Wanderrouten viel dünner gestaltet. Sie sind zwar immer noch sichtbar, aber viel weniger auffällig. Es ist ganz einfach - Tracks bekommen rote Farbe, Pfade (Singletrail) bekommen braune Farbe. Je mehr gestrichelt, desto schwieriger/schlechter der Zustand. Es gibt keine Unterscheidung mehr zwischen Anliegerstraßen und Wirtschaftswegen oder Wegen mit Asphaltbelag (diese Unterscheidung ist im Wanderlayout noch sichtbar), da auch Standardtopografische Karten dies nicht differenzieren. Eine Ausnahme habe ich bei den Fußgängerzonen gemacht - sie sind in den meisten Karten nicht unterschieden - aber ich habe eine Unterscheidung für sie beibehalten. Ich denke darüber nach, das Wanderlayout ein wenig zu modifizieren - vielleicht alle MTB-Routen und Fahrradrouten daraus zu entfernen? Ich denke, dass Wanderer diese Routen auch gerne kennen - aber in diesem Fall könnten sie das neue vereinfachte topografische Kartenlayout verwenden, das nicht auf eine bestimmte Aktivität ausgerichtet ist.

Das einfache topografische Layout gibt es auch für die VeloMaps.

Einige weitere Änderungen in den letzten Wochen: leisure=track für Bikeparks hinzugefügt, wo highway=path nicht verwendet wird (kommt manchmal vor), Fehler behoben, dass Wege mit route=hiking in der VeloMap dominant angezeigt wurden (so dass man annehmen konnte, sie hätten eine bessere Oberfläche - gilt nur für Wege mit unbekannter Oberfläche/Tracktyp/Glätte). Place=locality POI wurden von Auflösung 23 auf 24 verschoben. Sie werden manchmal exzessiv genutzt.  

 

Ich habe außerdem die Website ergänzt mit mehr Informationen zu den Unterschiede zwischen den Layouts: https://www.velomap.org/velomaporg/map-legend/

 

Hier also einige Screenshots, die die Änderungen zeigen:

The new cleaner layout - OpenMTBMap Wide layout (very similar for VeloMap Wide):

New cleaner Wide Layout

vs the old Wide layout:

New cleaner Wide Layout

The same was done for the desktop layout (I first thought about removing it altogether - because the new layouts are quite nice on desktop too - but yeah desktop layout with lower contrast is still nicer on desktop:

- so the new desktop layout below.

New cleaner Wide Layout

 

I still have to do some work in implementing those changes for the Fenix layout.

 

 

Now on to the new Simple Topographical map layout:

New cleaner Wide Layout

vs the Hiking layout:

Hiking Layout

vs the wide layout:

New cleaner Wide Layout

 

And here another screenshot of the new simple Topographical map layout:

New cleaner Wide Layout