Autorouting

1 Übers Autorouting2 Alte Generation (Mapsource, Garmin GPS OHNE Activity Routing)3 Mittlere Generation (Basecamp 3.3 – 4.5)4 Neue Generation (Basecamp 4.6 – 4.8)5 Faster Time / Kürzere Zeit versus Shorter Distance / Kürzere Strecke5.1 Geschätzte Ankunftszeit5.2 Prozentindikator fuer Routenberechung (nur GPS)6 Vermeidung von Straßentypen7 Vermeidung von Merkmalen:8 Routenberechnungsfehler8.1 Weitere Gruende warum das Autorouting nicht auf laengere Strecken funktioniert:8.2 Wie man trotzdem ueber laengere Strecken Routen am PC plant die das GPS neuberechnen kann: Übers Autorouting

Die VeloMap Karten sind zum Radfahren /Tourenradfahren und Rennradfahren gedacht. Daher werden prinzipiell dafür geeignete Wege gewählt. Große Straßen werden eher vermieden. Zum Autofahren muss man andere Karten fürs Autorouting benutzen. Wenn die Karten so benutzt werden von den Einstellungen, dass man angibt ein Auto zu fahren, keine Straßen zu vermeiden, große Straßen zu bevorzugen oder Kehrtwenden zu vermeiden, dann wird man über Nebenstraßen, Radwege, Radrouten und generell niederrangige Straßen geroutet.

Autobahnen und Schnellstraßen sind in den meisten Ländern von vornherein nicht Routingfähig.

Garmin hat 2012 und 2016 das Autorouting stark verändert. Daher muss man nun Unterscheiden, welches Garmin GPS man hat, bzw ob man Mapsource bzw Basecamp benutzt.

 

Alte Generation: Mapsource, Basecamp 1, 2 und 3.1 sowie 3.2, Alle Garmin GPS die […]